Office ProdukteAnwendungen und LösungenXerox Secure Access

Xerox Secure Access

Dokumenten- und Gerätesicherheit leicht gemacht

PDF-Downloads

Demo anzeigen

Xerox Secure Access Unified ID System is Access Security Software for Xerox Printers and Multifunction Printers

0800 218533Geschäftszeiten:
Mo-Do 08:00-18:00
Fr 08:00-14:30

Machen Sie einen Vertragshändler ausfindig, der sich für Ihre Erfordernisse optimal eignet.
Händler vor Ort finden
Xerox Secure Access – Die Zugriffsberechtigung für Ihre Xerox Multifunktionssysteme wird in das vorhandene Kennkartensystem für Ihre Mitarbeiter / Studenten integriert. Das ermöglicht eine flexible und praktische Authentifizierung. Geben Sie Ihren mobilen Mitarbeitern und Studenten die Möglichkeit, Dokumente von unterwegs an einen zentralen Druckserver zu übermitteln. Später melden sie sich einfach mit ihrer Magnetstreifen- oder kontaktlosen -Kennkarte am Multifunktionsdrucker an, um den Druckauftrag zu starten. Diese einfache und sichere Zugangsmöglichkeit ermöglicht die Protokollierung von Aufträgen zwecks nutzerbasierter Abrechnung und trägt dazu bei, dass vertrauliche Dokumente nicht unbeaufsichtigt im Drucker liegen.
Broschüre downloaden 

Hauptmerkmale

  • Benutzererkennung über Karte - Benutzer können sich mit ihrer bereits vorhandenen Kennkarte am Multifunktionssystem anmelden
  • Verdoppeln Sie Ihre Sicherheit, indem Sie die Nutzeridentifizierung auf Kartenbasis mit einer an der Benutzeroberfläche des MFD einzugebenden PIN-Nummer oder einem entsprechenden Passwort kombinieren
  • Das Druckmerkmal Follow-You™ ermöglicht das gesicherte Abrufen von Druckaufträgen an jedem, mit Secure Access ausgestatteten Gerät. Dies ist ideal für externe und mobile Mitarbeiter, die Druckaufträge von unterwegs an eine zentrale Druckerqueue übermitteln.
  • Zusätzliche, flexible Follow-You-Druckausgabe mit Xerox EIP (Extensible Interface Platform)-fähigen Geräten
    • Die Nutzer können freizugebende oder zu löschende Dokumente suchen und auswählen
    • Drucken und Speichern – Benutzer können einen anstehenden Druckauftrag freigeben und zum späteren Nachdrucken speichern
    • Anpassung der gewünschten Anzahl an Kopien
    • Bereitstellung von Zusatzinformationen für anstehende Druck- oder Faxaufträge – damit der Benutzer weiß, wann der Auftrag gesendet wurde und was gedruckt wird
      Weitere Informationen zur EIP-Technologie 
  • Ein einziger Identifizierungsschritt – der Nutzer meldet sich nun am Gerät an, Abruf zusätzlicher Details über einen unerledigten Druck- oder Faxauftrag zur Information, was wann gedruckt wird und durch wen der jeweilige Auftrag freigegeben wurde.
  • Personalisierte Scanvorlagen und automatisierte Workflows werden je nach Zugriffsberechtigung des Nutzers an der Benutzeroberfläche des Geräts angezeigt. Diese Funktion ist in Verbindung mit der Auswahl von Scanlösungen wie ScanFlowStore™ verfügbar.
In der vernetzten Welt benötigen Unternehmen technisch sichere Möglichkeiten, ihre Daten zu sichern und auch zu verfolgen. Außerdem suchen IT-Manager nach Lösungen zum Schutz der in ihrem Netzwerk befindlichen Geräte, hierzu zählen auch Multifunktionssysteme.

Herausforderungen

  • Tendenz zu erhöhter Sicherheit zum Schutz aller im Netzwerk befindlichen Geräte
  • Vernetzte Multifunktionssysteme kommen in zunehmendem Maße zum Einsatz
  • Verbesserte Netzwerkressourcen sind erforderlich, um gesteigerte MFD-Funktionen wie Netzwerk-Scannen oder Scannen an eine E-Mail-Adresse zu verwalten
  • Erfüllung der gesetzlichen und firmeninternen Anforderungen
  • Steigende Dokumentenkosten
  • Mit weniger Aufwand mehr erreichen – Steigerung der Mitarbeiterproduktivität
  • Trend hin zum bedarfsgesteuerten Druck von Formularen anstatt eventuell überalterte Materialien zu lagern
Das Secure Access Unified ID System von Xerox liefert eine sichere und bequeme Möglichkeit, Nutzer am Xerox-MFD zu authentifizieren. Das System besteht aus zwei einfachen Komponenten:
  1. Der Verwaltungssoftware Secure Access, die auf einen Server geladen wird, Geräte- und Nutzerkonfiguration verwaltet und für die Authentifizierung der Nutzer im Netzwerk verantwortlich ist.
  2. Ein Kartenlesegerät ist an jedes unterstützte WorkCentre- oder WorkCentre Pro-System angeschlossen.
Zu den Vorteilen von Secure Access zählen:
  • Erhöhte Sicherheit
    • Identifizierung anhand von 2 Faktoren (Firmen-/Studentenausweis + PIN-Nummer/Passwort)
    • Sichere Dokumentenfreigabe über Druckfunktion Follow-You™
    • Schutz des Geräts vor unerlaubtem Zugriff auf alle Funktionen des MFD
  • Komfort
    • Vereinfachter Anmeldeprozess
    • Einmalige Anmeldung am MFD (einmalige Anmeldung für alle Gerätefunktionen und sonstigen EIP-Anwendungen wie Omtool AccuRoute und ScanFlowStore)
    • Einfach zu installieren und zu warten
    • Automatische Nutzerverwaltung incl. Synchronisierung mit Active Directory
    • Einbindung in die vorhandene Karten- und Authentifizierungsinfrastruktur
  • Aktivitätenkontrolle
    • Überträgt dem Endnutzer die Verantwortung für die gesamte MFD-Aktivität
    • Ermöglicht die Einhaltung externer und interner Vorschriften für MFD-bezogene Prozesse
  • Kostenersparnisse
    • Nicht abgerufene Dokumente werden gelöscht und Deckblätter sind nicht mehr erforderlich

Was spricht für Xerox?

  • Verbesserter Kundendienst mit einer einzigen Anlaufstelle für Hardware- bzw. Software-Support
  • Vereinfachter Kaufprozess gegenüber unseren Mitbewerbern, da Ihr Xerox-Vertreter sowohl Ihre Hardware- als auch Ihre Software-Anforderungen erfüllen kann
  • Eine integrierte Benutzeroberfläche im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern, bei denen eine zweite Benutzeroberfläche eines Drittanbieters zum Einsatz kommt
  • Einfachere und schnellere Entwicklung kundenspezifischer Benutzeroberflächensoftware als bei den meisten unserer Mitbewerber, da sich die Xerox Extensible Interface Platform auf Internetstandards stützt
  • Gesteigerte Flexibilität bei der Kostenerfassung, denn Secure Access lässt sich in jede Kostenerfassungslösung aus dem Xerox-Produktportfolio integrieren. Das Angebot unserer Mitbewerber beschränkt sich auf das Kostenerfassungspaket, das vom Anbieter der Kartenzugangslösung geliefert wird.
  • Personalisierte Scanziele bei Nutzung in Kombination mit einer exklusiv über Xerox angebotenen Scanlösung wie ScanFlowStore
Die preisgekrönten Kopierer, Drucker und Multifunktionsgeräte von Xerox enthalten flexible Schnittstellen, auf die vielfältige Softwarelösungen zugreifen können. Die Softwarefunktionalität kann je nach Produktmodell variieren. Ihr lokaler Vertriebspartner gibt Ihnen gern nähere Auskünfte zur Kompatibilität.

Multifunktionssysteme

Produktionsdrucker und -Kopierer

Zur optimalen Leistungsentfaltung wird empfohlen, Secure Access auf einem Server zu installieren.

Die Mindestanforderungen lauten:
  • Prozessor: Pentium III, Athlon oder höher
  • Systemspeicher: mindestens 512 MB
  • Anwendungsspeicher: 100 MB
  • Festplattengröße für Datenbank: 20 MB
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 768
Unterstützte Betriebssysteme:
  • Windows Server 2003 (32 bit)
  • Windows Server 2008 (32 bit, 64 bit, R2)
  • Windows XP Professional
Derzeit unterstützte Kartenarten:
  • EM 4100/4102
  • EM 4205/4305
  • EM 4450/4550
  • EM 4469/4569
  • HID DuoProx
  • HID iCLASS, Legic prime
  • HID ISOProx
  • HID ProxCard
  • HID ProxCard Plus
  • HID ProxKey
  • HID ProxPass
  • Hitag 1
  • Hitag 2
  • Hitag S
  • Indala APS (26 bit)
  • ISO 7813 – Magnetstreifen
  • ISO 14443A/B – Mifare
  • Legic advant, HID MicroProx Tag
  • Mifare
  • Mifare 4K
  • Mifare DESFire
  • Sokymat Unique
EIP-fähige Funktionen:
  • Zur Aktivierung der Secure Access EIP-Erweiterung muss zunächst das unterstützte Multifunktionsgerät auf angemessene Hardware/Software umgestellt und EIP aktiviert werden.

Eigentümer-Ressourcen

Fallstudien
Wichtige Informationsquellen
Produktbroschüren
Jetzt herunterladen 

Online-Einkauf zu Ihren Vertragspreisen
Sie ziehen Leasing in Betracht?